Pressemeldung

<zurück zur Übersicht

Tragödien, Musikevents, Skandale – Yahoo präsentiert das Jahr 2015 in Suchbegriffen


München, 27. November 2015 – Welche Ereignisse des Jahres 2015 haben die Internet-Nutzer in Deutschland am meisten interessiert? Eine Auswertung der Suchanfragen von Yahoo Deutschland zeigt: Sie wollen am meisten über gesellschaftliche Debatten erfahren – und über Wohl und Leid aus der Promiwelt!

Die Web-Suche ist aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Was die Nutzer in die Yahoo Suche eingeben, steht stellvertretend für ihr Interesse an den Themen, die sie bewegen. Die Auswertung für 2015 zeigt: Einen der tragischsten Momente im Jahr 2015 stellte der Absturz der Germanwings-Maschine in Frankreich dar. Germanwings steht daher auf Platz 1 der am häufigsten gesuchten Begriffe 2015.

Affären und Dramen – nicht nur in der Liebe

Neugierig, wie es wohl weitergehen wird, waren vor allem Telenovela-Zuschauer: den zweiten Rang in der Kategorie der Top-Suchbegriffe ergattert die deutsche Telenovela Sturm der Liebe, direkt dahinter schafft es die argentinische Teenie-Telenovela Violetta (Platz 3). In die Top10 hat es auch die beliebte Serie Rote Rosen (Platz 9) geschafft. Mit Affären ganz anderer Art sorgte hingegen der Automobilhersteller VW rund um die Abgasmanipulationen für Aufmerksamkeit und belegt damit Platz 6 der Top10-Suchbegriffe. Und mit Zitterpartien, Aufs und Abs und Trainerwechsel beschäftigte der Fußballverein HSV (Platz 7) die sportinteressierten Nutzer. Ebenso in die Top10-Suche schaffte es das Naturschauspiel „Sofi“, die partielle Sonnenfinsternis, die im März stattfand und im Internet gebannt verfolgt wurde. Und auch ein kalter Winter will (finanziell) gut vorbereitet sein: so belegen die Heizölpreise Platz 5 der Top-Suchbegriffe. Die Aufmerksamkeit der Deutschen erregte nicht zuletzt die islamfeindliche Organisation Pegida, deren Haltungen regelmäßig auf Widerstand in der Bevölkerung stoßen (Platz 8). Die ungebändigte Neugier galt jedoch auch der derzeit erfolgreichsten deutschen Eigenproduktion: Helene Fischer. Mit ihrer Musik knackte die 31-Jährige fast alle Rekorde und sichert sich damit nicht nur den ersten Platz der Celebrity-Suche, sondern landet auch auf Platz 4 der meistgesuchten Begriffe.  

Das sind die Celebrities des Jahres
Wozu noch Telenovelas schauen, wenn uns die Promiwelt regelmäßig mit unterhaltsamen Liebesgeschichten versorgt? Durch ihre On-Off-Beziehung mit Fußballweltmeister Mesut Özil machte Sängerin Mandy Capristo von sich Reden und landet dabei auf Platz 9 in der Kategorie der meistgesuchten Promis. Doch auch Heidi Klum, Supermodel, vierfache Mutter und Exportschlager, sorgte nicht zuletzt durch ihre spektakuläre Verkleidung als Jessica Rabbit zu Halloween mächtig für Schlagzeilen. Auch ihre Beziehung zu dem 13 Jahre jüngeren Kunsthändler Vito Schnabel steht immer wieder im Interesse der Öffentlichkeit und bringt sie auf Platz 3.

Powerfrauen 2015 auf der Überholspur

Platz 1 der Prominentensuche ergattert Publikumsliebling und Schlagerstar Helene Fischer. Mit ihrem Album „Farbenspiel“ und ihrem aktuellen Weihnachtsalbum stürmt die 31-jährige die Charts. Regelrecht auf der Überholspur lebt auch Taylor Swift, eine der erfolgreichsten Künstlerinnen aller Zeiten. Sie sorgte mit dem Star-Aufgebot ihrer Tour „The 1989 Show“ für Furore und belegt damit Platz 7 in der Promi-Suche. Schlagzeilen gab es auch um Newcomerin Ariana Grande, Schauspielerin und Sängerin, die mit ihren süßen 22 Jahren schon fleißig Preise einheimst, wie erst vor wenigen Tagen den American Music Award in der Kategorie „Beste Sängerin“ (Platz 8). Kaum von der Bildfläche wegzudenken ist auch Reality TV-Star, IT-Girl und Selfie-Queen Kim Kardashian, die aktuell mit Rapper Kanye West ihr zweites Kind erwartet (Platz 4). Konkurrenz macht ihr dabei Deutschlands Kultblondine Daniela Katzenberger, die als stolze Mama von Töchterchen Sophia Platz 5 erklomm.
 
2015 – auch ein Schicksalsjahr
Besonders besorgt waren die Deutschen im Jahr 2015 um den Zustand des Formel 1-Rekordweltmeisters Michael Schumacher, der sich bei einem Skiunfall im Jahr 2013 schwere Verletzungen zuzog und damit den zweiten Platz der meistgesuchten Promis einnimmt. Der Tod des Altkanzlers Helmut Schmidt, einer der beliebtesten Politiker der Nachkriegsgeschichte und waschechter Hanseat, berührte die Deutschen und ehrt ihn mit Platz 6 in der Liste der Prominenten. Auch zu Altkanzler Helmut Kohl, dem „Kanzler der Einheit“, recherchierten die Nutzer fleißig im Internet (Platz 10). Ob wegen seines Gesundheitszustandes oder einer millionenschweren Schadensersatzklage gegen seinen Biografen, bleibt offen. 

Das sind die Yahoo Top-Suchen des Jahres 2015:

Top 10 Allgemein
  1. Germanwings
  2. Sturm der Liebe
  3. Violetta
  4. Helene Fischer
  5. Heizölpreise
  6. VW
  7. HSV
  8. Pegida
  9. Rote Rosen
  10. Sonnenfinsternis
Top 10 Prominente
  1. Helene Fischer
  2. Michael Schumacher
  3. Heidi Klum
  4. Kim Kardashian
  5. Daniela Katzenberger
  6. Helmut Schmidt
  7. Taylor Swift
  8. Ariana Grande
  9. Mandy Capristo
  10. Helmut Kohl
Bildmaterial finden Sie auf Flickr.



Über Yahoo
Yahoos Ziel ist es, den Alltag der Menschen interessanter und unterhaltsamer zu machen. Wir bieten unseren Nutzern persönlich relevante Erlebnisse, die sie mit dem verbinden, was ihnen wirklich wichtig ist – auf allen Endgeräten und auf der ganzen Welt. Unsere Werbekunden wiederum profitieren davon, dass wir sie genau mit den Zielgruppen in Kontakt bringen, die für ihren Geschäftserfolg entscheidend sind. Yahoo hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA und Standorte in Nord- und Südamerika, im asiatisch-pazifischen Wirtschaftsraum sowie in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. Sitz der Yahoo! Deutschland Services GmbH ist München.

Weitere Informationen sind verfügbar unter www.yahoo.de/presse, im internationalen (http://yahoo.tumblr.com/) sowie im lokalen Unternehmens-Blog (http://yahoodeutschland.tumblr.com/) auf Tumblr.
Neues von Yahoo erfahren Sie auch auf Twitter http://twitter.com/YahooDE und Facebook www.facebook.com/Yahoo.Deutschland.

###

Yahoo und das Yahoo-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.



Rückfragen gerne an:

fischerAppelt, relations
Infanteriestr. 11a
80797 München

Fon: +49 (0) 89 - 461 35 895
Fax: +49 (0) 89 - 747 46 666

yahoo (at) fischerappelt.de
   



 
 
RT @tokiohotelusa: Dieter Hallervorden: Wer seriös kann, der kann auch feiern https://t.co/0EGnTlrPsB via @Yahoode https://t.co/3gk3Iqz1Nx
Dieter Hallervorden: Wer seriös kann, der kann auch feiern https://t.co/0EGnTlrPsB via @Yahoode https://t.co/3gk3Iqz1Nx
Update der #Yahoo #Mail-#App: Jetzt mit automatischer Anrufer-Erkennung und Foto-Upload!\n\n___… https://t.co/GSVJ2DQGaw
 
 
 
 
fischerAppelt, relations yahoo(at)fischerappelt.de